Dr. Kay-Michael Schanz

Rechtsanwalt | Partner

schanz@barckhaus.com

+49 (0) 69 789 88 11

LinkedIn »

Quote

Kay-Michael Schanz hat langjährige anwaltliche Erfahrung in renommierten internationalen oder international ausgerichteten Kanzleien wie Coudert Schürmann und Schalast, aber auch als Einzelkämpfer. Vor Aufnahme seiner anwaltlichen Tätigkeit war Schanz Geschäftsführender Gesellschafter der Hauck & Aufhäuser Corporate Finance GmbH. Seinen beruflichen Weg begann Schanz als Assistent des Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Commerzbank. Anschließend war er im Investment Banking im Bereich Kapitalmarkt/Derivative Finanzinstrumente tätig, danach im Bereich Privatisierungen/M&A, bis er nach annähernd zehn Jahren zu SBC Warburg wechselte, wo er in Frankfurt und London im Bereich Corporate Finance für die Betreuung großer Konzerne und der öffentlichen Hand verantwortlich war. Kay-Michael Schanz ist Verfasser zahlreicher Publikationen zu Corporate Finance. Darüber hinaus hat er mehr als sechs Jahre „Corporate Finance” (Schwerpunkte M&A, Private Equity und Börseneinführungen) an der Frankfurt School of Finance and Management sowie am Shanghai International Banking and Finance Institute unterrichtet. Außerdem hält er Seminare für Veranstalter wie C.H. Beck und IFF.

 

Sprachen: Deutsch und Englisch

 

Kay-Michael Schanz berät mit seiner praktischen Erfahrung als Banker und Anwalt an der Schnittstelle Jura / Finanzen mittelständische und junge Unternehmen vorrangig im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, in Finanzierungsrunden und bei jeder Form von Unternehmenstransaktionen (z.B. M&A). Kreativität gepaart mit praktischer Erfahrung und Engagement für den Mandanten sind für ihn die Basis einer problemlösungsorientierten vorausschauenden Beratung. Ein weiterer Fokus von Kay-Michael Schanz liegt in der Restrukturierung.